Kontakt

Barrierefreies Bad in Berlin
Mit Röhl Heizungs-Sanitär GmbH zu Ihrem Wunschbad

Shower + Bath von Duravit
GROHE Bau Cosmopolitan E
HANSASTELA von HANSA

Gestalten Sie schon jetzt Ihr Bad für die Zukunft! Mit ei­nem barrierearmen Bad wohnen Sie mit Ihrer ganzen Fa­mi­lie jetzt und auch im Alter selbstständig und kom­for­tabel in den eigenen vier Wänden.

In diesem Artikel

Ein barrierefreies Bad nach DIN-Standard 18040-2 für barrierefreies Bauen ist ein Bad, das optimal ohne Ein­schrän­kun­gen von körperlich beeinträchtigten Personen genutzt werden kann. Es hat zahlreichen An­for­de­run­gen zu genügen.

Ihr barrierefreies Bad muss diese Vorgaben jedoch nur dann erfüllen, wenn Ihre Wohnung beispielsweise uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbar sein muss. In den meisten Fällen handelt es sich bei dem privaten Wunsch nach einem barrierefreien Bad jedoch lediglich um ein barrierearmes Bad, das barrierereduziert und altersgerecht ist. In diesem Fall sind Sie in Ihrer Gestaltung nicht an die DIN-Vorgaben gebunden.


Starke Marken für Ihr barrierearmes Bad

Duravit

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

GROHE

GROHE

GROHE: "Pure Freude an Wasser" - GROHE ist der welt­weit führende Anbieter von Sanitär­armaturen und eine globale Marke für innovative Sanitär­produkte. Dazu gehören auch Dusch-WCs, Küchen­armaturen und Bad­serien.

Hansa

HANSA

Hansa ist spezialisiert auf die Herstellung hoch­wertiger und inno­vativer Sanitär­arma­turen für Bad und Küche. Das Unternehmen steht seit über hundert Jahren für höchste Qualität, Funktionalität und einzig­artiges Design.

Was kostet ein barrierefreies Bad?

Barrierefreie Dusche

Die barrierefreie Dusche ist bereits Standard im neuen Bad. Wenn Sie eine barrierefreie Dusche haben, wissen Sie, wieso!

Barrierefreie Duschflächen sind absolut bodeneben. Das Betreten ist viel einfacher und sicherer als bei einer Dusch­wanne. Wählen Sie eine Duschfläche mit Anti­rutsch­beschichtung, wird Ihre Dusche sicher wie nie zuvor.

Mit einer Haltestange oder Dusch-Reling und einem Dusch­sitz erhalten Sie zusätzliche Sicherheit. Dusch­sitze können einzeln an der Wand montiert oder in das Halte­stangen­system eingehängt werden. Nicht im Einsatz, können viele Modelle platzsparend hoch­geklappt werden.

Barrierefreie Thermostate bieten zuverlässigen Schutz vor Verbrühen. Wassermenge und Temperatur sind exakt einstell­bar. Per Heißwassersperre kann die Höchst­temperatur begrenzt werden. Darüber hinaus werden Temperatur- und Wasserdruckschwankungen sicher ausgeglichen.

Die Armatur sollte so positioniert werden, dass sie mühelos im Sitzen bedient werden kann.

Grohtherm Special von GROHE

Barrierefreies Badezimmer

Barrierefreier Waschtisch

Barrierefreie Waschtische sind besonders flach und ver­fügen über einen Unterputz- oder Flach­aufputz­si­phon, damit sie mit dem Rollstuhl unterfahrbar sind oder auf einem Stuhl sitzend benutzt werden können. Haltegriffe (im Waschtisch integriert oder seitlich an­gebracht) geben sicheren Halt und ermöglichen es ei­nem Rollstuhlfahrer, sich selbst­ständig an den Wasch­tisch heranzuziehen.

Besonders praktisch: Waschtische mit Griffmulden. Werden Sie nicht benötigt, fungieren sie als Handtuch­halter.

Spiegel sollten leicht gekippt angebracht werden oder bis zur Waschtischkante reichen.

Barrierefreie Armaturen zeichnen sich durch intuitive Bedienbarkeit ohne Kraftaufwand aus. Geeignet sind Einhebelmischer oder berührungslose Armaturen. Um die Sicherheit für Kinder und ältere Menschen zu er­hö­hen eignet sich eine integrierte Temperatur­be­gren­zung, die die Wassertemperatur auf maximal 45 Grad Celsius begrenzt. Eindeutige Warm-Kalt-Mar­kie­run­gen und kontrastreiche Hervorhebungen von Bedienelementen erleichtern die Bedienung.

Ein verlängerter Schwenk­auslauf oder ein Brause­schlauch ermöglichen das einfache Erreichen des Wasserstrahl sowie das Haarewaschen am Wasch­becken.

Ergonomisch geformte oder gekröpfte Bedienhebel sind einfach zu erreichen und leichtgängiger zu bedienen als herkömmliche Armaturen.

Health & Care Bereich von HANSA
HANSAMEDIPRO von HANSA, Foto: kaufmannfotografie.de

Barrierefreies Badezimmer - Badewanne mit Tür von Duravit

Barrierefreie Badewanne

Im barrierefreien Bad ist das Baden keine anstrengende und gefährliche Herausforderung mehr. Dies stellen Sie durch folgende Aspekte sicher:

  • ausreichend Bewegungsfläche vor der Wanne
  • Einstieg durch Tür, Hebe­sitz oder Sitzlift
  • angepasste Einbauhöhe und niedriger Rand
  • rutschsicheres Material
  • Greifhilfen oder Haltegriffe als Aufstehhilfe
  • leicht bedienbare Armatur mit Verbrühschutz
  • Wannenkissen als Nackenstütze oder für zusätzlichen Halt

Unser Tipp: Besonders einfach ist die Bedienung einer Badewanne per Knopfdruck über ein elektronisches Bedienpanel.


Barrierefreies WC

Das barrierefreie WC ist höher und kann ggf. in seiner Höhe verstellt werden. Es verfügt über eine aus­rei­chen­de Sitzfläche, eine Rückenlehne mit Polsterung und Stützgriffe mit Papierrollenhalter, die optional platz­sparend eingeklappt werden können. Manche Griffe bieten einen Knopf zum Auslösen der Spülung oder einen Hilfe-Knopf.

Besonderen Komfort erhalten Sie mit einem Dusch-WC, das mit verschiedenen innovativen Funktionen wie Nassreinigung, Sitzheizung und Orientierungslicht immer mehr zum Trend wird.


Barrierefreies Badezimmer - barrierefreier Heizkörper von Zehnder
Barrierefreies Badezimmer - Barrierefreier Heizkörper von Zehnder

Barrierefreier Heizkörper

Auch ein Heizkörper kann zur altersgerechten Bad­ge­staltung beitragen. Spezielle barrierefreie Heizkörper haben einen seitlichen Anschluss und der Thermostat befindet sich in bequemer Bedienhöhe. Besonders prak­tisch: Spezielle barrierefreie Heizkörpermodelle pas­sen auf bereits vorhandene Rohrleitungen. Entschei­den Sie sich bei einer Badsanierung für einen solchen barrierefreien Heizkörper, macht dies den Austauch besonders einfach und spart Kosten.


Rutschfester Untergrund

Sicherheit gegen Ausrutschen ist das Wichtigste im barrierefreien Bad, sowohl bei Fliesen als auch Dusche und Badewanne.

Bei Bodenbelägen gibt es verschiedene Kategorien, anhand derer Sie den Grad der Rutschhemmung erkennen (bei Fliesen Kurzbezeichnung "r"). Je größer der Wert hinter dem Buchstaben, desto geringer die Rutschgefahr.

  • im Standardbadezimmer: Bodenfliesen der Kategorie r10
  • im barrierefreien Bad: Bodenfliesen der Kategorie r11, r12 oder r13

Wählen Sie auch Ihre Dusch- und Badewanne explizit mit rutschfester Oberfläche.



Produkte für besondere Ansprüche

Antimikrobielle
Produkte

HEWI active+
HEWI active+

Antimikrobielle Produkte für Türen und Sanitärräume bieten wirk­sa­men Schutz vor bakterieller Übertragung. Möglich wird dies durch die Einarbeitung von Mikro­silber in das Material. Dieses hemmt das Wachstum von Bakterien und Keimen. Das Infektionsrisiko wird minimiert.

Demenzsensible
Produkte

Demenz-Waschtisch von HEWI
Demenz-Waschtisch von HEWI

Demenzsensible Produkte arbeiten mit Signalfarben und reduziertem Design, um die Benutzung zu er­leichtern. Farbige Markierungen machen die Nutzung verständlich und erleichtern die Wahrnehmung im Raum.

Höhenverstellbare
Module

Besondere Flexibilität und extra Kom­fort bieten höhenverstellbare Waschtische und WCs. Per Knopf­druck lässt sich die Höhe der Elemente individuell für den jewei­ligen Benutzer anpassen.


Notruf im Bad

Sicher ist sicher: falls doch mal etwas passiert

Selbst bei der perfekten barrierefreien Ausstattung Ihres Bades kann immer etwas passieren. Auf Nummer sicher gehen Sie mit einem Haus-Notrufsystem. Allein sein Vorhandensein beruhigt und gibt ein sicheres Gefühl.

  • Zugtaster
  • Druckknopf
  • mit und ohne optisch-akustisches Alarmsystem
  • mit Funk
  • mit automatischem Anruf an Telefone und Smartphones

Wichtig: Notrufsysteme sollten immer die DIN-Norm für die Anforderungen des barrierefreien Bauens erfüllen und so angebracht werden, dass sie auch nach einem Sturz am Boden ausgelöst werden können.


FAQ - Häufig gestellte Fragen zum barrierefreien Bad

Was bedeutet barrierefrei?

Was bedeutet barrierefrei?

Der Begriff „Barrierefreiheit“ (oder oftmals auch „Zugänglichkeit“ oder „Accessibility“) bezeichnet die Gestaltung von Wohnungen, Gegenständen oder sonstigen Einrichtungen, die es jedem Menschen ermöglicht, sie trotz Behinderung ohne Einschränkung nutzen zu können. Insbesondere der demografische Wandel (unsere Gesellschaft altert zunehmend) und zahlreiche Antidiskriminierungskampagnen führen dazu, dass immer mehr Gebäude barrierefrei errichtet oder umgebaut werden.

Wie beliebt sind Investitionen in Barrierefreiheit?

Wie beliebt sind Investitionen in Barrierefreiheit?

Investitionen in barrierefreie Umbaumaßnahmen sind aktuell sehr beliebt, denn viele Hauseigentümer nutzen Zeiten, in denen es nur wenig Zinsen auf Erspartes von der Bank gibt, um in die eigenen vier Wände zu investieren.

Barrierefreies Badezimmer
Welche Fördermittel für den Badumbau gibt es?

Welche Fördermittel für den Badumbau gibt es?

Für den Umbau eines Badezimmers in ein barrierefreies Bad können Sie von Fördermitteln profitieren. Wir sagen Ihnen gerne, welche für Sie in Frage kommen.

Kann ich mein Bad auch selbst umbauen?

Kann ich mein Bad auch selbst umbauen?

Selbst der begabteste Heimwerker kommt irgendwann an seine Grenzen. Bei einer Badsanierung sind diese Grenzen nicht selten schnell erreicht. Denn gerade bei der Arbeit mit und an Wasseranschlüssen & Co. ist Profi-Know-how unersätzlich. Oder hätten Sie gerne möglichst schnell einen Wasserschaden? Dann nichts wie los in den nächsten Baumarkt.

Wir machen Ihren Traum vom Barrierefreien Bad wahr
Röhl Heizungs-Sanitär GmbH
Worauf noch warten?

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG